Buchungsmaske öffnen

Girls & Boys

© Foto: Pietro D'Alessandro
von Dennis Kelly

In einer Warteschlange am Flughafenschalter lernt sie ihn kennen. Die beiden werden ein Paar, heiraten, bekommen zwei Kinder und sind erfolgreich im Beruf. Eine geradezu perfekte Familie. Doch dann startet sie beruflich so richtig durch. Und seine Firma geht bankrott. Zwischen den beiden kommt es immer öfter zu Streit. Während ihn der Erfolg seiner Frau immer tiefer in eine existentielle Krise treibt, bemerkt sie nicht die Not ihres Partners und fordert die Scheidung. Seine Wut über die empfundene Herabwürdigung wächst an zu einer zerstörerischen Kraft, die die einstige Familie unwiederbringlich zerstört. 
Girls & Boys ist der aufwühlende Monolog einer namenlos bleibenden Frau. Mit herbem Humor berichtet sie von ihrem Leben und liefert sich selbst schonungslos ihren Erinnerungen aus.

Der britische Erfolgsautor Dennis Kelly ist ein Meister darin, abgründige Lebensgeschichten mit gesellschaftspolitischen Themen zu verknüpfen. So ist dieses Stück eine Auseinandersetzung mit dem Machtverhältnis zwischen den Geschlechtern und dem Zusammenhang von Gewalt und Männlichkeit. Dabei konfrontiert Kelly seine Figuren mit existentiellen Fragen und entfacht eine emotionale Wucht, die lange nachklingt.

Diese Regiearbeit ist während des zweiten Corona-Lockdowns entstanden und wird nun erstmals im Kleinen Haus gezeigt werden.

20.06.2021
15:00 Uhr
Stadttheater Bremerhaven, Kleines Haus | Theodor-Heuss-Platz | 27568 Bremerhaven